Gruppenfoto von den Verantwortlichen der nordbayerischen Stadtwerke

Fanden in der nordbayerischen Stadtwerke-Kooperation zusammen (von links): Armin Münzenberger, Geschäftsführer der SWN Stadtwerke Neustadt, Jürgen Fiedler, Geschäftsführer der Stadtwerke Ebermannstadt, Wilhelm Austen, Geschäftsführer der SÜC Energie und H2O, Dr. Michael Fiedeldey, Geschäftsführer der STWB Stadtwerke Bamberg sowie Franz-Josef Loscar, Geschäftsführer der SÜC Energie und H2O und Jean Petrahn von der Stadtwerke Hof Holding.

12. Februar 2024

Verlässliche Partnerschaft in Krisenzeiten

SÜC Energie und H2O GmbH tritt der Beschaffungskooperation Hexa.Kon bei

Die nordbayerische Stadtwerke-Kooperation Hexa.Kon wächst und hat mit der SÜC Energie und H2O GmbH einen weiteren Gesellschafter gewonnen. Damit legen mittlerweile sechs Stadtwerke ihre Beschaffungsaktivitäten für Strom in dieser Kooperationsgesellschaft zusammen.

 

Neben dem Coburger Energieversorger gehören die Stadtwerke Bamberg, Ebermannstadt, Hof, Neustadt bei Coburg und Rödental zur Hexa.Kon. Gemeinsam bündeln sie ein jährliches Einkaufsvolumen von über 750 Millionen Kilowattstunden Strom.

„Die Welt wird immer komplexer: die Anforderungen von Seiten der Kunden und des Marktes steigen und die geopolitischen Unsicherheiten wachsen stetig. Entsprechend bekommen verlässliche Partnerschaften einen immer höheren Stellenwert, denn dadurch lassen sich bei der Energiebeschaffung Kräfte konzentrieren und gleichzeitig Risiken senken“, ist SÜC-Geschäftsführer Wilhelm Austen überzeugt. „Zudem“, ergänzt Geschäftsführer Franz-Josef Loscar anlässlich der Unterzeichnung des Gesellschaftervertrags in Coburg, „entstehen im Verbund mit den Gesellschaftern Synergien und Optimierungspotenziale, die zu Kosteneinsparungen für alle führen.“

Dr. Michael Fiedeldey, gleichzeitig Geschäftsführer der Hexa.Kon und der Stadtwerke Bamberg, sieht in der Energiebeschaffungskooperation nicht nur Kostenvorteile für die Gesellschafter, sondern auch eine Erhöhung der Schlagkraft der kommunalen Stadtwerke im Wettbewerb um die Privat- und die Geschäftskunden: „Über kommunale Beschaffungskooperationen – wie die Hexa.Kon – sichern sich die Stadtwerke für ihre Kundinnen und Kunden günstige Energiepreise. Und im Gegensatz zu überregionalen Anbietern sind sie für die Kundinnen und Kunden persönlich vor Ort da. Gewinne werden nicht an internationale Aktionäre ausgeschüttet, sondern vor Ort in den ÖPNV, in Schwimmbäder oder andere kommunale Infrastrukturen investiert. Unser Ziel ist es, das erfolgreiche Wachstum der Hexa.Kon fortzusetzen.“

 

Weitere Informationen:

www.stadtwerke-bamberg.de/unternehmen/beteiligungen/kooperationen


Logo Stadtwerke Bamberg

Margaretendamm 28
96052 Bamberg

Tel. +49 951 77-0
Fax. +49 951 77-3290
E-Mail. info@stadtwerke-bamberg.de
Web. www.stadtwerke-bamberg.de

Mehr von
STWB Stadtwerke Bamberg GmbH


25. Februar 2024


Das könnte Sie auch interessieren