23. Januar 2024

MHP Riesen Ludwigsburg und Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim

Dreipunkt-Treffer für die Stadtbegrünung

Treffer für die Umwelt … lautet das Motto einer gemeinsamen Initiative der Stadt, der Stadtwerke und der MHP RIESEN Ludwigsburg. Die Gelb-Schwarzen, der Haupt- und Trikotsponsor sowie die Stadtverwaltung haben sich die Ausweitung der Begrünung der Barockstadt zum Ziel gesetzt – und pflanzen fortan pro 30-Dreipunkt-Treffern einen Baum.

33,3 Prozent ihrer Dreipunkt-Versuche schickten die MHP RIESEN Ludwigsburg in der Spielzeit 2022/2023 erfolgreich durch die Reuse. Der Playoff- und Pokal-Halbfinalist gehörte zu den wurfgewaltigsten Teams der Republik – und versenkte wettbewerbsübergreifend 519 seiner 1.558 Wurfversuche von jenseits der 6,75-Meter-Linie. In der neuen Spielzeit angekommen entspräche dies 17,3 Bäumen. Denn die Barockstadt soll in der Saison 2023/2024 nicht nur gelber und schwärzer, sondern auch grüner werden. Im Angesicht des Klimawandels, eines nachhaltigeren Miteinanders und attraktiverer Lebensräume für Mensch und Tier sollen im Stadtgebiet (mehr) Bäume gepflanzt und die Stadtbegrünung intensiviert werden.

 

Der Basketball ein Volltreffer für die Natur

Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim GmbH hat dahingehend mit der Stadtverwaltung Ludwigsburg einen herausragende Partnerschaft vereinbart, die passend zum europaweiten sportlichen Aushängeschild der Stadt, dem Basketball, durch und von den MHP RIESEN Ludwigsburg gefeatured wird. Fortan sind die Wurffähigkeiten von Deion Hammond, Jacob Patrick und Co. nicht nur innerhalb der Halle(n) siegfähig, sondern auch außerhalb ein Gewinn – denn pro 30 erzielten Distanztreffern wird ein Baum im Stadtgebiet gepflanzt. Los geht’s mit den RIESEN-Alleen in dieser Spielzeit in der Gänsfußalle und der Schwieberdinger Straße. Da das Projekt langfristig angelegt ist, sollen aber selbstverständlich viele Straßenzüge in den kommenden Jahren folgen.

 

Christian Schneider, Vorsitzender der Geschäftsführung der SWLB:

„WIN-WIN – für alle Akteure: Stadt, SWLB, RIESEN und Umwelt. Einzige Voraussetzung für diese Aktion des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes ist: Die RIESEN müssen treffen und viele Körbe machen! Dass sie das können, haben unsere Erfolgsbasketballer in der Vergangenheit oft genug bewiesen.“

 

 

Vera Seil, Merchandising/Nachhaltigkeit bei den MHP RIESEN Ludwigsburg:

„Sportlicher Erfolg ist unser tägliches Geschäft – und die Verstetigung und Transferierung der Leistungen auf dem Parkett unser fortwährender Anspruch. Nachhaltiger und sinnhafter als eine direkte Konvertierung in Richtung der Begrünung der Stadt, hin zu besseren Lebensbedingungen für Mensch und Tier kann eine Maßnahme gar nicht sein. Wir freuen uns entsprechend sehr, dass wir nun mit Dreipunkt-Treffern nicht nur im Idealfall gewinnen, sondern auf jeden Fall Gutes bewirken“.

 

Sebastian Mannl, Bürgermeister für Lebensqualität, Infrastruktur und Service der Stadt Ludwigsburg:

„Das Thema ‚Grün in der Stadt‘ ist sowohl für die Klimaanpassung als auch für die Lebensqualität entscheidend. Entsprechend unterstützen wir diese gemeinsame Aktion tatkräftig mit unseren Technischen Diensten und dem Fachbereich Tiefbau und Grünflächen und hoffen auf möglichst viel Arbeit beim Bäume pflanzen“.

 

 

Passend zum Auftakt der Initiative – die MHP RIESEN haben bis dato wettbewerbsübergreifend 84 Dreier getroffen – wurde der erste Baum symbolisch gegenüber der MHP Arena gesetzt. Zwecks eines sinnvollen Ressourcen- und Personaleinsatzes werden die weiteren Pflanzungen blockweise angegangen. Ein Pflanztermin ist im Februar 2024, ein weiterer folgt im Frühjahr 2024. Um fortwährend im Hinblick auf den Begrünungsstatus auf dem Laufenden zu sein, gibt’s auf der RIESEN-Website im RIESIG-Blog einen Baumticker; stets mit dem Faktor 30:1.

Weitere Infos über die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim unter www.swlb.de


Weitere Meldungen



25. Februar 2024


Das könnte Sie auch interessieren


Digital vernetzt

Mit dem Generationenprojekt Energiewende haben wir eine Herausforderung zu bewältigen, die das Engagement und den Einsatz aller Beteiligten aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Kommunen sowie der Bürger erfordert.... mehr lesen