So wie hier in Leogang/Österreich sind in ganz Europa hunderte von Unimog im Einsatz und räumen die Straßen von Schnee. Technische Daten: Mercedes-Benz Unimog U 430, Exterieur, orange, OM 936 Euro VI mit 220 kW (299 PS), 7,7 l Hubraum, permanenter Allradantrieb

Anzeige

Unimog meistert Großeinsatz im Skigebiet

Schneeräumung bei arktischen Temperaturen / Leistung und Komfort spielen dabei eine wichtige Rolle

5 Uhr morgens in Leogang im Salzburger Land: Es schneit. Temperaturen von bis zu minus 20 Grad Celsius und 50 Zentimeter Neuschnee innerhalb von Stunden sind hier keine Seltenheit – ein Fall für den Unimog 430.

In kalten Wintern wie in diesem Jahr ist der Unimog von Mercedes Benz ein unverzichtbarer Helfer beim Kampf gegen Eis und Schnee – so auch in der österreichischen Gemeinde Leogang. Im dortigen Skigebiet heißt es für die fleißigen Helfer des Winterdienstes, um fünf Uhr morgens bereits auf der Straße zu sein, damit vor der morgendlichen Hauptverkehrszeit die wichtigsten Straßen geräumt sind. Mittags ist dann Schichtwechsel hinter dem Steuer, damit die Straßen bei Dauerschnee auch am Abend noch gut befahrbar sind. Eine zuverlässige und ausgefeilte Technik ist hier unabdingbar – Technik, über die der im Jahr 2016 in Dienst gestellte U 430 der Gemeinde Leogang verfügt. Mit Allradlenkung, Quick Reverse und Schneepflugentlastung zeigt er nicht nur Leistung, sondern bietet auch großen Komfort für den Fahrer.

Neben einem Schneepflug kann am Unimog auch eine Schneefräse angebaut werden, die den Schnee im hohen Bogen zur Seite schleudert.

Schnell und wendig

Bei der Allradlenkung können die Vorder- und Hinterräder in genau derselben Spur fahren. Notwendig ist dies beispielsweise, wenn der Unimog im Tiefschnee eine kurvige Gasse gefräst hat und in dieser Spur wieder zurücksetzen muss. Die „Electronic Quick Reverse“ sorgt für ein rasches Umschalten zwischen den Vorwärts- und Rückwärtsgängen. Schließlich gibt es für den Unimog nicht nur einen Rückwärtsgang, sondern drei. Beim Räumen von Parkplätzen wird oft hin- und hergefahren und der schnelle Wechsel vom Vorwärts- auf den Rückwärtsgang ermöglicht eine höhere Schneeräumleistung – der Parkplatz ist mit dieser Technik also schneller geräumt.

Mehr Kraft, weniger Verschleiß

Ein weiteres Highlight ist die Schneepflugentlastung mittels der Hydraulik-anlage des Unimog. Sie sorgt dafür, dass ein Teil des Schneeepfluggewichts auf die Vorderachse übertragen werden kann. Über das Kombiinstrument kann hierbei die Entlastung stufenlos eingestellt werden. Das erhöht die Traktion der Vorderachse, reduziert den Verschleiß der Schürfleisten am Schneepflug, schont den Straßenbelag und mindert die Geräuschentwicklung.

Hunderte von Fahrzeugen im Dienst

So wie in Leogang im Salzburger Land sind jeden Winter in den Städten und Gemeinden in ganz Europa Hunderte von Unimog im Einsatz und räumen tagtäglich verschneite Straßen. Vor allem dort, wo richtig viel Schnee fällt, wie zum Beispiel in den schneereichen Alpen, kommt es dabei nicht nur auf ein leistungsfähiges Fahrzeug an. Im Dauereinsatz spielt eben auch der Komfort für den Fahrer eine wichtige Rolle.

Neuer Unimog U 430 im Winterdienst in Leogang im Salzburger Land – so wie hier sind in ganz Europa hunderte von Unimog im Einsatz und räumen die Straßen von Schnee.

Neuer Unimog U 430 im Winterdienst in Leogang im Salzburger Land – so wie hier sind in ganz Europa hunderte von Unimog im Einsatz und räumen die Straßen von Schnee.


Firmenlogo der Daimler AG - Mercedes Benz mit dem Daimler Stern

Nutzfahrzeuge

70546 Stuttgart

Web. www.mercedes-benz.de

Mehr von
Daimler AG

Anzeige

Live-Vorführungen und Expertengespräche

• Gelungener Auftakt der Mercedes-Benz Roadshow in Villingen-Schwenningen mit knapp 500 Besuchern
• 30 Unimog zeigen während der Tour ihr breites Leistungsspektrum im Ganzjahreseinsatz
• Fachvorträge und Expertengespräche ergänzen die Präsentation der... mehr lesen


7. März 2017


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 3 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Amarok: Der Praxiseinsatz des Elektro-Crafter läuft an: Der Zero-Emission-Transporter wird parallel von Kunden in Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und Schweden im Alltag getestet. Anzeige

Individuelle Kraftpakete

2017 präsentierte VW Nutzfahrzeuge eine ganze Flotte neuer und anspruchsvoller Allrounder, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind optional oder serienmäßig mit dem Allradantrieb 4MOTION ausgestattet. Der Erfolg ließ... mehr lesen