KOMMUNALtopinform Dez. 2019

Thema Denkmalschutz in der Dezemberausgabe

Sie sind ein Stück Geschichte, prägen heute und in Zukunft das Dorfbild: die Denkmäler unserer Städte und Gemeinden. Das alte Fachwerkhaus in der Hauptstraße zum Beispiel macht unsere Heimat ebenso aus wie prunkvolle Schlossanlagen oder die Überreste der alten Festungsruine. Doch der Erhalt dieser Zeitzeugen stellt die Kommunen in Deutschland oft vor vielfältige Herausforderungen.

Einerseits marode und gleichzeitig so wertvoll, möchte das kulturelle Erbe gehegt und gepflegt werden – so schreibt es der Gesetzgeber vor.

Für aufwändige Instandhaltungen fließen zwar oft großzügige Landesmittel, doch damit ist es längst nicht getan. Bei der Pflege von Denkmälern braucht es ein „behutsames Händchen“. Genauso wie für alle anderen kommunalen Entwicklungen. Für die Entscheider geht es gleichzeitig darum, mit Weitsicht die „Denkmäler“ von morgen zu setzen.
Mit dem Landesspiegel auf Seite 8 und gezielt im Blickwinkel ab Seite 10 stellen wir verschiedene Projekte vor, die die Erhaltung wertvoller Gebäude, aber auch die Erhaltung von Bildern, Büchern oder anderer Kulturgüter zum Ziel haben und hatten.

Darüber hinaus stellen wir zukunftsweisende Möglichkeiten vor, wie man Wärme auf ökonomische Weise in unsere kalten Häuser bringt, wie beispielsweise auf Seite 28 beim preisgekrönten Fernwärmeprojekt in Mayen.
Ein weiteres Thema ist mal wieder die künstliche Intelligenz, die uns in Form von Robotern mit lernfähigem System in menschenfeindlichen Umgebungen eine große Hilfe sein und zur Rettung eingesetzt werden können (siehe Seite 50).

Und wenn sich der Winter mal von seiner rutschigen Seite zeigt, dann kann man – wie auf Seite 58 – auch mal auf die schöne Seite von Glätte aufmerksam machen, nämlich beim vergnüglichen Eislaufen oder Eishockey Spielen wie in diversen Eishallen oder auf Eishallen möglich.

 

Abschließend ein kurzer Hinweis für unsere Leser:

Wir haben in dieser Ausgabe – mal wieder – ein paar layouttechnische Änderungen vorgenommen.

Neben dem Titel wurden das Editorial, das Inhaltsverzeichnis und die Messe- und Veranstaltungsseiten geändert. Die Seiten der Schwerpunkt-Strecke haben wir im Heft zudem extra mit einem auffälligen Schriftzug hervorgehoben.

Wir hoffen, die Änderungen gefallen Ihnen und sorgen für bessere Orientierung in unserer Ausgabe!

 

In unserer Magazin-Auflistung finden Sie zudem – wie immer – alle unsere letzten Ausgaben, und zwar nicht nur als Ansichts-PDF, sondern auch als Blätterkatalog.

Auch die aktuelle, neu gestaltete Dezember-Ausgabe ist natürlich dabei.

Das KOMMUNALtopinform-Team wünscht Ihnen ein angenehmes Lesevergnügen!


Logo Verlag und Medienhaus

Auf dem Schildrain 8
78532 Tuttlingen

Tel. +49 7461 759-08
Fax. +49 7461 759-18
E-Mail. info@vums.de
Web. www.vums.de
Web. www.hausmeister-infos.de

Besuchen Sie uns

Mehr von
Verlag und Medienhaus Harald Schlecht

Die Amtsstube mit Spielecke

Das gute Beispiel aus der Sicht einer Mutter: Für ein Beratungsgespräch unter dem Titel „Gebäudesanierung im Sanierungsgebiet“ wurde ein Termin in den Schulferien im Rathaus vereinbart. „Schließlich wollten mein... mehr lesen

Das Coronavirus zwingt zum Umdenken

Die Corona-Pandemie sorgt natürlich auch im Messe-Bereich für Absagen oder Terminverschiebungen. Alle Vorsichtsmaßnahmen müssen beachtet werden. Dazu gehört auch das Verbot von Großveranstaltungen.

mehr lesen


6. Dezember 2019


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


KOMMUNALtopinform Septemberausgabe 2018 Anzeige

Der Herbst steht ganz im Zeichen des Wassers

Die September-Ausgabe von KOMMUNALtopinform informiert über ein Aktionsprogramm zum Schutz der oberschwäbischen Seen und Weiher und stellt Möglichkeiten zur ökologischen Energiegewinnung durch Wasserkraft vor.
Darüber hinaus haben wir dieses... mehr lesen

Nur noch wenige Wochen bis sich wieder die Tore zur weltweit größten Messe für Umwelttechnologien öffnen Anzeige

Zukunftsthemen prägen die IFAT 2018

Die IFAT ist die weltweit führende Branchenveranstaltung für Umwelttechnologien und findet vom 14. bis 18. Mai in München statt. 2018 konzentriert sich die IFAT völlig auf die Zukunft.... mehr lesen