Hörnbrücke in Kiel saniert mit Trimax Bohlen von Tepro

Für feuchte Gefilde wie geschaffen

Baustoff Trimax überzeugt bei der Sanierung der Hörnbrücke in Kiel

Nach 15 Jahren Betriebszeit musste sich die 1997 erbaute dreigliedrige Faltbrücke (Hörnbrücke) in Kiel einer umfangreichen Sanierung unterziehen. Dieses 26 Meter lange und fünf Meter breite architektonische Meisterwerk bewältigt nicht nur zur Kieler Woche täglich einen regen Besucherandrang. Da Witterungseinflüsse über die Jahre sichtbare Spuren hinterlassen hatten und es bei Feuchtigkeit zu gefährlichen Rutschpartien kam, musste der Holzbohlen-Belag erneuert werden.

Aus den genannten Gründen entschied man sich für das glasfaserverstärkte Kunststoff-Baumaterial TRIMAX, mit welchem die Stadt Kiel schon langjährige positive Erfahrungen im Brückenbau gesammelt hat.

TRIMAX ist bauaufsichtlich zugelassen und daher statisch zuverlässig berechenbar. Es ist verrottungsfest, wasserabweisend und frostsicher und weist mit der Rutschfestigkeitsklasse R11 ein weiteres, für die Stadt sehr wichtiges Entscheidungskriterium auf. Darüber hinaus ist der Kunststoff resistent gegenüber Insekten-, Pilz- und Bohrmuschelbefall, ungiftig für Flora und Fauna sowie zu 100 Prozent recyclebar. Das Material kann jederzeit ohne Bedenken mit dem Hochdruckreiniger gereinigt werden und bedarf keinerlei Pflege oder Anstriche.

Der einfache Verbau der Kunststoff-Profile erleichterte die Sanierung um einiges. Auch die aufwendigen Wartungsarbeiten am Brückenbelag haben nun ein Ende, freut sich die Stadt Kiel. Anlass zur Freude gab überdies das optische Erscheinungsbild – das edle Aussehen wurde allseits gelobt.


Tepro Logo

Industriestraße 17
29389 Bad Bodenteich

Tel. +49 5824 96 36-0
Fax. +49 5824 96 36-23
E-Mail. info@tepro.de
Web. www.tepro.de

Mehr von
TEPRO Kunststoff-Recycling GmbH & Co. KG

Rutschsichere Rathaus-Dachterrasse

Im Sommer 2009 stand bei der Stadt Uelzen die Erneuerung der großen Dachterrasse im Rathaus an. Diese zirka 100 Quadratmeter große Fläche sollte mit einem pflegeleichten und haltbaren Material... mehr lesen

Gelungene Sanierung an der Hamburger Außenalster

Im Frühjahr 2014 entschied sich die Alstertouristik GmbH in Hamburg zur Sanierung ihres Alsteranlegers „Rabenstraße“. Der alte Holzbohlenbelag sollte durch eine langlebige und pflegeleichte Alternative ersetzt werden. Ausschlaggebende Eigenschaft... mehr lesen


13. Februar 2018


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Symbolisches Bild für Lichtverschmutzung

Lichtverschmutzung muss nicht sein

Konventionelle Straßenleuchten tragen aufgrund ihres hohen UV-Licht-Anteils zur Lichtverschmutzung bei und bringen dadurch eine Reihe von Problemen für Mensch und Natur mit sich. Durch den Einsatz geeigneter LED-Leuchten hingegen... mehr lesen

Trimax-Bohlen: Am Bostalsee im Saarland wurden fünf Stege und hundert Fingerstege erneuert.

Beliebtes Ausflugsziel mit neuen Stegen

Der idyllische Bostalsee gehört im Saarland und westlichen Rheinland-Pfalz zu den beliebtesten Ausflugszielen. Die Holzstege am Segelhafen waren inzwischen 15 Jahre alt, und eine Sanierung wurde notwendig. Nach einigen... mehr lesen